Haushaltssicherungskonzept 2018

Nach dem vorliegenden Haushaltsplanentwurf weist der Ergebnishaushalt 2018 ein Fehlbedarf in Höhe von 427.100 € aus, auch für die Folgejahre der mittelfristigen Finanzplanung werden Defizite ausgewiesen.

Zudem bestehen aus den kumulierten Defiziten der Vorjahre Liquiditätskredite in Höhe von derzeit über 9,8 Mio. €, welche ohne weitere Sicherungsmaßnahmen aus eigener Kraft oder durch Unterstützung durch das Land nicht in absehbare Zeit abgebaut werden können.

Im Hinblick auf die dauernde Leistungsfähigkeit einer Kommune gemäß § 23 GemHKVO ist es unerlässlich, das Haushaltssicherungskonzept fortzuschreiben.

Haushaltssicherungskonzept

Haushaltssicherungsbericht wird nachgereicht