Haushaltssicherungskonzept 2018

Nach dem vorliegenden Haushaltsplan ist im Ergebnishaushalt 2018 ein Ausgleich möglich, auch für die Folgejahre der mittelfristigen Finanzplanung werden Überschüsse ausgewiesen. Somit besteht im Grunde keine Verpflichtung, das Haushaltssicherungskonzept der Vorjahre fortzuschreiben und einen Haushaltssicherungsbericht vorzulegen.

Gleichwohl bestehen aus den kumulierten Defiziten der Vorjahre Liquiditätskredite in Höhe von derzeit 9,5 Mio. €, welche ohne weitere Sicherungsmaßnahmen aus eigener Kraft oder durch Unterstützung durch das Land nicht in absehbare Zeit abgebaut werden können.

Im Hinblick auf die dauernde Leistungsfähigkeit einer Kommune gemäß § 23 KomHKVO ist es unerlässlich, das Haushaltssicherungskonzept fortzuschreiben.

Haushaltssicherungskonzept

Haushaltssicherungsbericht